Bürgerforum Stralau

Bürgerforum Stralau header image 1

Sitzungsprotokolle

Protokoll des Treffens am 26. April 2022

Dienstag, 31. Mai 2022

Top 1: Bericht über den Rundgang mit dem MdA Julian Schwarze

Themen waren:

  • Freude im Bürgerforum über den Edeka-Laden, die neuen Busverbindungen / Anbindung Ostkreuz, die neue Toilette an der Inselspitze, die kommende Kita an der Glasbläserallee
  • Ausschreibung des Geländes am Edeka (Zuschlag an die Howoge): Vergabe an Howoge wird überprüft durch Vergabestelle
  • Bauprojekt Coral World: Ggf. höher und mehr Betten / Gastronomie; und laut Presseberichterstattung hat Coral World Fördergelder des Landes Berlins in hoher zweistelliger Millionenhöhe beantragt
  • nach welchen Kriterien werden dauerhafte Liegeplätze vergeben, Beispiele „Helene“, das Segelschulschiff, die Heimat, „Paula“ und verschiedene Schiffe am Bartholomäusufer
  • Jugendgästehaus Tunnelstraße 12: Auf der Halbinsel fehlen Angebote für Jugendliche oder Anwohnertreff-Möglichkeiten, stattdessen werden im Jugendgästehaus, das dem Bezirk gehört, Übernachtungen angeboten; Thema demnächst im Jugendhilfeausschuss der BVV
  • Schrottboote-Hafen an der Inselspitze um das Schiff „8. Mai“ herum
  • Bartholomäusufer: Ist ein Kulturhafen geplant? Laut Herrn Schwarze hat der Bezirk durch die Übernahme des Pachtvertrages die Möglichkeit gewonnen, die Nutzung des Ufers für die Zukunft zu steuern 
  • Schwanenwiese / Umgestaltung gut gelungen; Drängelgitter notwendig?
  • Speicherplatz: Dort parken Autos, jedoch ist nach Informationen des Bürgerforums dort kein Parken erlaubt; es handelt sich um Feuerwehrzu- und abfahrten.
  • viele verschwundene Bäume in der Straße Fischzug; nach wie vor besteht die Frage, wann sie ersetzt werden
  • leerstehendes Haus Krachtstraße 8; Herr Schwarze versucht zu klären
  • problematische Verkehrssituation: Parkwegbrücke, Elsenbrücke, A100, Autobahnbrücke, Kynaststraße

Top 2: Termin mit der Bezirksstadträtin für Verkehr, Grünflächen, Ordnung und Umwelt, Annika Gerold: Das Bürgerforum ist im Gespräch zu einem Termin.

TOP 3: Einladung Spree:publik zu einem gemeinsamen Gespräch über die „Fehlnutzung des Sees“ wird angenommen.

Termine:

  • Info-Veranstaltung zur Seesanierung: 10.06.2022, online, Uhrzeit noch nicht bekannt
  • Nächstes Treffen / wegen des Feiertages abweichend vom Rhythmus: 31.05.2022; Ort nach Anfrage
  • Übernächstes Treffen: 28.06.2022

Neue MitstreiterInnen sind herzlich willkommen.

→ KommentierenKategorie: Aktuelles · Sitzungsprotokolle

Protokoll des Treffens am 22. März 2022

Dienstag, 31. Mai 2022

Rummelsburger See

– Wie weit wird das Entwicklungskonzept aus dem Jahr 2017 umgesetzt?

– Übertragung des Sees vom Bund auf das Land wäre sinnvoll, weil Themen dann in lokaler Verantwortlichkeit sind

– Wohnen auf dem See am Bartholomäusufer:

  • Wie ist die Situation bezüglich der Schadstoffe?
  • Ver- und Entsorgung muss gesichert sein
  • der Blick auf den See soll Anwohnern und Spaziergängern möglich sein
  • Im alten Bebauungsplan sind 8 Wohneinheiten am Bartholomäusufer vorgesehen
  • Lärmproblem

– Kultur auf dem See

  • Kulturnutzungen sind häufig mit Lärm verbunden – das ist problematisch, weil Schall-emissionen über das Wasser weit getragen werden und das Leben der Anwohner beeinträchtigen
  • Kulturflöße werden vom See- und Uferkonzept nicht mitgetragen
  • starke Nutzung als Naherholungsgebiet – bei bestimmten Kulturnutzungen wird die Gefahr der Übernutzung gesehen

Ein Mitglied hat eine Einwohneranfrage bei der BVV zur Kulturnutzung gestellt

Rundgang mit dem MdA-Abgeordneten Julian Schwarze

geplante Themen:

  • Edeka
  • Ausschreibung des Geländes am Edeka (Howoge)
  • Coral World, Verkehrssituation
  • leerstehendes Haus Krachtstr. 8
  • Bäume am Fischzug
  • nach welchen Kriterien werden Liegeplätze vergeben?
    • Helene
    • Segelschulschiff
    • Paula
    • Heimat
  • Drängelgitter an der Schwanenwiese
  • Verkehr:
    • Parkwegbrücke
    • Elsenbrücke: Busspur
    • Autobahnbrücke
    • Kynaststraße: Fahrradverkehr in Richtung Stralau

→ 1 KommentarKategorie: Aktuelles · Sitzungsprotokolle

Protokoll des Treffens am 22. Februar 2022

Mittwoch, 9. März 2022

Protokoll des Treffens des Bürgerforums Stralau / 22.02.2022

  1. Nächstes Treffen: 22.03.2022, 19 Uhr; digital oder in Präsenz: noch offen.
  2. Am kommenden Samstag wird ab 10 Uhr die Benjeshecke zur Eingrenzung der Schwanenwiese gebaut. 
  3. Das Bürgerforum schickt folgenden Brief an alle, die bei der Besichtigung der Schwanenwiese dabei waren:

    Sehr geehrte …,

    beim Ortstermin auf der Schwanenwiese im November haben wir besprochen, dass die Wiese zunächst so mit Benjes-Hecken geschützt wird, dass der Trampelpfad nicht benutzt werden kann und dass es gleichzeitig eine Auflösung des Verkehrsproblems an den Drängelgittern gibt: hier ist der Fahrrad- und Fußgängerverkehr insbesondere morgens vor der Schule zu stark – es kommt zu unfallträchtigen Situationen und es besteht auch die Gefahr, dass sich ein anderer Trampelpfad bildet.

    Deswegen wurde auf dem Ortstermin besprochen, gleichzeitig mit den Benjes-Hecken die Drängelgitter zu entfernen. Die Drängelgitter wurden angebracht, weil es auf den beiden auf beiden Seiten des Weges gelegenen Spielplätzen einander gegenüberliegende Tore gibt und Kleinkinder hier geschützt werden sollten. Wir haben auf dem Ortstermin besprochen, dass diese Tore geschlossen werden sollten (die Spielplätze haben genug andere Tore) und die Drängelgitter entfernt.

    Für den ersten Teil (Aufbau der Barrieren) gibt es nun einen Ortstermin mit Stralauer Anwohnern am kommenden Sonntag. Es wäre wichtig, den zweiten Teil – Schließen der Spielplatztore und Abbau der Drängelgitter jetzt auch in Angriff zu nehmen. Wie sieht hier der Zeitplan aus?

  4. Folgende Anfrage stellt das Bürgerforum an das Bezirksamt im Rahmen der Fragerunde der BVV „Einwohner*innenanfragen“ / BVV – Sitzung am 30.03.2022:
    1. Welche Planungen bestehen in Bezug auf das Bartholomäusufer auf der Halbinsel Stralau, insbesondere auch vor dem Hintergrund des beschlossenen „Entwicklungskonzepts Rummelsburger See – Teilbereich Friedrichshain-Kreuzberg“?
    2. Stimmen die Informationen, dass dem bisherigen Pächter die Liegeplätze am Bartholomäusufer gekündigt wurden und dass die bisherigen Unterpächter die Verträge – dann mit dem Bezirk – behalten sollen?
    3. Stimmen die Informationen, dass es Planungen gibt, einen Kulturhafen aufzubauen, obwohl im Entwicklungskonzept auf Seite 69 zum Thema „Kulturflöße“ formuliert ist, dass „Im Bereich des Ufers der Halbinsel Stralau … sich jedoch keine landseitig geeigneten Liegeplätze …“ befinden?
  5. Problematische Lage auf dem RuBuSee: In der letzten Sitzung wurde besprochen, dass das Gespräch mit politisch Verantwortlichen gesucht werden.
    Es sollen die neue Bezirksstadträtin für Verkehr, Grünflächen, Ordnung und Umwelt, Annika Gerold, und Julian Schwarze / mit Direktmandat gewählt in unserem Wahlkreis 6 für das Berliner Abgeordnetenhaus / zu einem Spaziergang über die Halbinsel ein zur Besprechung verschiedener uns wichtiger Themen eingeladen werden.
  6. Zebrastreifen vor der Schule? Dieser Vorschlag kam über nebenan.de. Die Position des Bürgerforums dazu ist die Einführung von Tempo 30. Das Thema wird gesammelt für den Rundgang mit Frau Gerold / mit Herrn Schwarze. 
  7. Themen für die kommende Sitzung:
    1. Biber nagen zunehmend Bäume an; was tun?
    2. Thema: ÖPNV / Antworten auf unsere Wahlprüfsteine
  8. Weitere offene Themen finden sich in den Antworten auf die Wahlprüfsteine

→ KommentierenKategorie: Aktuelles · Sitzungsprotokolle

Protokoll des Treffens vom 25. Januar 2022

Dienstag, 22. Februar 2022

Protokoll des Treffens des Bürgerforums Stralau / 25.01.2022

  1. Nächstes Treffen: 22.02.2022, 19 Uhr; wahrscheinlich wieder digital
  1. Informationen:

A) Es gibt eine neue öffentliche Toilette an der Inselspitze

B) Ein junger Mann wird gesucht, er wird seit mehreren Wochen vermisst. Im Fernsehen und im Tagesspiegel wurde berichtet, dass er zuletzt auf einer Party auf einer Schwimm-insel am Ostufer des Rummelsburger Sees gesehen wurde.

C) Der Antrag des Bürgerforums Stralau auf Einbau von Fahrbahnschwellen oder vergleichbarer verkehrsberuhigender Elemente auf der Straße Alt-Stralau in Höhe der Thalia Grundschule (Alt-Stralau 34) wurde abgelehnt, da die Schwellen den Bussen schaden würden. 

  1. Schwanenwiese: In dem Treffen mit Bezirk, Nabu etc. bestand Einigkeit, dass der sich immer mehr verbreiternde Schleichweg durch Sperren verhindert werden soll, kurzfristig durch den Bau von Benjeshecken (Reisighecken, bestehen aus totem Holz). Auch befürwortet das Bürgerforum den vorgeschlagenen Einsatz von Findlingen. Um die Benjeshecken möglichst bald aufzubauen, ist wahrscheinlich die Hilfe von Anwohner*innen und dem NABU notwendig. Gegebenenfalls sollen auch Frühblüher angesiedelt werden. Für das Bürgerforum ist wichtig, dass der Zugang zur Wiese weiterhin möglich sein sollte.
  1. Bartholomäusufer: Der Bezirk hat dem Pächter den Vertrag für die Wasserfläche gekündigt (nicht den für die Spundwand), die bisherigen Unterpächter sollen die Verträge behalten, jedoch gibt es auch Informationen, dass es Planungen gibt, einen Kulturhafen aufzubauen. Das Bürgerforum wird eine Anfrage im Rahmen der Fragerunde der BVV („Einwohner*innenanfragen“) formulieren, in der nach den Planungen des Bezirks für das Ufer gefragt werden soll.
  1. RuBuSee: Hier soll zuerst das Gespräch mit politisch Verantwortlichen gesucht werden. Ein Ankerverbot ergibt dann einen Sinn, wenn es auch durchgesetzt wird.

→ KommentierenKategorie: Aktuelles · Sitzungsprotokolle